Nürnberg, Fürth und Erlangen unter den TOP 20 im Software-Atlas Deutschland 2012

Das Fraunhofer Institut ISI (System und Innovationsforschung) in Karlsruhe veröffentlicht im aktuellen Software-Atlas Deutschland 2012 wichtige Standortfaktoren der deutschen Software- und IT-Dienstleistungsbranche. Bei einem jährlichen Beschäftigtenwachstum von knapp 4 Prozent gehöre die Branche zu den Bereichen mit den deutlichsten Zugewinnen.

In dem regionalen Ranking von Fraunhofer erreichte Nürnberg Platz 7 (regionaler Beschäftigungsanteil 4,70 Prozent), Fürth Rang 13 (4,12 Prozent) und Erlangen Platz 17 (3,61 Prozent). Damit konnten sich drei mittelfränkische Städte unter den TOP 20 positionieren. Auf den ersten drei Plätzen landeten der Rhein-Neckar-Kreis, Kreis München und Darmstadt.